Absage der 1.-Mai-Kundgebungen 2020 – Mit Anstand Abstand halten: „Solidarisch ist man nicht alleine“

Absage der 1.-Mai-Kundgebungen 2020 - Mit Anstand Abstand halten: „Solidarisch ist man nicht alleine“

„Wir können es heute schon beobachten: Überall erblühen neue Formen der Solidarität“, erklärt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann angesichts der Corona-Krise. Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus zwinge die Gewerkschaften aber auch zu einer historisch einmaligen Entscheidung: „Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen.

Klausur des VL-Ausschusses in Ascheberg

Klausur des VL-Ausschusses in Ascheberg

Vom 26.-27. Oktober trafen sich die Mitglieder des Vertrauensleuteausschusses der IG Metall Gelsenkirchen im beschaulichen Ascheberg. Im Mittelpunkt standen diesmal die 2020 anstehenden Vertrauensleutewahlen in den Betrieben. Gemeinsam erarbeiteten wir Strategien für mögliche neue Formen von Mitbestimmung bei VL-Wahlen.

Veranstaltung zum Antikriegstag in Gelsenkirchen – DGB mahnt zu Frieden und Abrüstung

Veranstaltung zum Antikriegstag in Gelsenkirchen - DGB mahnt zu Frieden und Abrüstung

Auch in diesem Jahr erinnerte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Gelsenkirchen an den Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939. Auf dem Platz der alten Synagoge fand dazu am 30. August um 16:00 Uhr eine Gedenkveranstaltung statt. Teilgenommen haben neben Bürgern auch Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen und der Gewerkschaften, sowie Jugendliche aus dem DGB-Haus der Jugend. „Demokratie, Frieden und Freiheit sind keine Selbstverständlichkeit, sondern müssen entschlossen verteidigt werden“ so Mark Rosendahl, Geschäftsführer in der DGB-Region Emscher-Lippe. Er begrüßte die Anwesenden, im Anschluss sprach der Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, Frank Baranowski, ein Grußwort.   

Gemeinsam Druck machen – Für einen sozialen, ökologischen und demokratischen Wandel

Gemeinsam Druck machen – Für einen sozialen, ökologischen und demokratischen Wandel

Die IG Metall teilt das Ziel von Fridays for Future, die drohende Klimakatastrophe abzuwendenund hält einen raschen und grundlegenden ökologischen Umbau unseres Wirtschaftens fürdringend notwendig. Um Druck für eine soziale, ökologische und demokratische Transformationzu machen, braucht es breite Mehrheiten in der Zivilgesellschaft. Die IG Metall begrüßt esdaher, wenn ihre Mitglieder sich am Klimaaktionstag am 20. September beteiligen und Flaggezeigen für einen Wandel, der Klimaschutz, sichere Arbeitsplätze und soziale Gerechtigkeit verbindet.

Klostermann: Kündigungsprozess gewonnen, Teile der Belegschaft verloren!

Klostermann: Kündigungsprozess gewonnen, Teile der Belegschaft verloren!

Geschäftsführer Klostermann wollte den Betriebsratsvorsitzenden Frank Soldanski feuern. Vor dem Arbeitsgericht scheitert Klostermann, doch ein tiefer Riss geht durch die Belegschaft. Die angestrebte Zustimmung zur fristlosen Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden wurde vom Arbeitsgericht im Kammertermin am 13. August völlig zurecht abgewiesen. Breite Solidarität von ehemaligen und aktiven Betriebsräten

Helfen und Lernen – Zu Besuch bei Kira Wischnewski

Helfen und Lernen - Zu Besuch bei Kira Wischnewski

Judy, 6, beugt sich über ihr Schulheft, zählt eine Reihe von Strichen und schreibt mit dem Bleistift eine Acht ans Ende der Reihe. »Lass uns mal nachzählen«, sagt Kira Wischnewski. Gemeinsam kommen sie auf neun  Striche. Judy radiert die Acht aus, schreibt stattdessen Neun – und lächelt: Hausaufgabenhilfe im Haus der Jugend des DGB Gelsenkirchen.

Einigung bei Atos: Befürchteter Jobabbau ist vom Tisch

Einigung bei Atos: Befürchteter Jobabbau ist vom Tisch

In der letzten Verhandlungsrunde gelang endlich der Durchbruch: Nach dem Atos auf seine überzogenen Forderungen an die finanzielle Beteiligung der Arbeitnehmer verzichtete, konnte ein gutes Paket als Fundament für eine erfolgreiche Transformation verhandelt und abgeschlossen werden. IG Metall und Atos haben sich auf Qualifizierungen und eine Jobgarantie geeinigt. Allerdings müssen die Mitarbeiter auch Einschnitte hinnehmen.