Die Website der IG Metall Gelsenkirchen

Personelle Veränderungen bei der IG Metall Gelsenkirchen

Personelle Veränderungen bei der IG Metall Gelsenkirchen

Die IG Metall Geschäftsstelle Gelsenkirchen hat mit dem Jahreswechsel personelle Veränderungen vorgenommen. Mit einstimmigen Beschluss der Delegiertenversammlung und des Ortsvorstandes wurde der Vorschlag der Bezirksleitung NRW angenommen, den Kollegen Ralf Goller zum Nachfolger von Bernd Epping als Kommissarischen Geschäftsführer und Kassierer anzunehmen.

Ralf Goller ist 53 Jahre alt, verheiratet und Vater von 2 Kindern. Er ist ein Gelsenkirchener Urgestein und hat seinen Lebensmittelpunkt in der Stadt.

Seinen beruflichen Werdegang begann er mit einer Ausbildung zum Betriebselektriker bei der August Friedberg GmbH, der heutigen Friedberg Produktionsgesellschaft mbH in Gelsenkirchen, wo er dann 33 Jahre lang tätig war.

Mit Beginn der Ausbildung trat er in die IG Metall ein, und wurde recht schnell auch gewerkschaftlich aktiv. Er wurde Jugendvertreter, Betriebsratsmitglied, nach 2 Wahlperioden stellvertretender Betriebsratsvorsitzender und dann auch Vorsitzender.

Ehrenamtlich nahm er Aufgaben als Ortsvorstandsmitglied, Delegierter, Bezirkskonferenzmitglied, Tarifkommissionsmitglied M+E und Arbeitsrichter wahr, bevor er im Oktober 2017 hauptamtlich bei der IG Metall Gelsenkirchen anfing. Oder wie er es gerne ausdrückt: „Sein Hobby zum Beruf machen durfte“.  

Er nimmt nun die Aufgabe als Geschäftsführer wahr mit dem Ziel, die Mitglieder und Betriebe bestmöglich zu vertreten und zu beraten in allen Fragen zu den Themen Tarifpolitik, Arbeits- und Sozialrecht, Wirtschafts- und Strukturpolitik und stellt dabei immer den Menschen in den Vordergrund.

Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 hat der Kollege Jörn Meiners seine aktive Arbeitsphase bei der IG Metall Gelsenkirchen beendet und ist nun in die Freistellungsphase der Altersteilzeit eingetreten. Wir bedanken uns bei Ihm für die jahrelange erfolgreiche und gute Arbeit an einem schwierigen Standort, die viel Positives brachte, aber auch einige Nackenschläge in Form von Werksschließungen beinhaltete. Wir wünschen Jörn an dieser Stelle alles Gute für seinen weiteren Lebensweg und vor allem natürlich Gesundheit und Glück.

Ihm nachfolgen wird er Kollege Mohamed al Kadi, 28 Jahre alt und verheiratet, der nun ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit der IG Metall Gelsenkirchen eingegangen ist. Er übernimmt zusätzlich zu den Aufgaben Jugend und Ausbildung nun auch den Handwerksbereich im Einzugsgebiet der Geschäftsstelle Gelsenkirchen.

Er ist schon seit Mai 2020 als Vertretung für die sich in Elternzeit befindliche Kollegin Julia Berg bei uns, die Mitte Februar wieder ins Team zurückkehren wird. Er war zuvor bei Siemens in Köln beschäftigt, dort auch Jugendvertreter und Betriebsrat und sehr aktiv in der Jugend- und Auszubildendenarbeit in Köln und im Bezirk NRW.

Das Team der IG Metall Gelsenkirchen freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Funktionären in den Betrieben und steht natürlich auch weiterhin als Ansprechpartner für alle unsere Mitglieder, die nicht mehr im Arbeitsleben stehen mit Rat und Tat zur Verfügung.