Tag der Metaller*innen Gelsenkirchen

Tag der Metaller*innen Gelsenkirchen

Am 11. Juni ist es soweit – Wir feiern den Tag der Metallerinnen und Metaller in Gelsenkirchen. Mit einem bunten Rahmenprogramm und spannenden Gästen heißt es: Spiel, Spaß und Genuss in GE! Die Einladung und den Programmablauf kannst Du hier herunterladen  

Der OJA stellt sich neu auf und wählt Doppelspitze als OJA Leitung!

Der OJA stellt sich neu auf und wählt Doppelspitze als OJA Leitung!

Der Ortsjugendausschuss (kurz: OJA) ist ein Zusammenschluss aus jungen Metallerinnen und Metallern, die sich bei der IG Metall ehrenamtlich engagieren und die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in Gelsenkirchen verbessern. Die aktuellen Themen des Ortsjugendausschusses sind unter anderem der industrielle Wandel der Arbeits- und Ausbildungswelt, die Strukturprobleme der Stadt Gelsenkirchen, aber auch Bildungs- und Ehrenamtsarbeit für jugendliche attraktiv zu gestalten.

1. Mai 2022: GeMAInsam Zukunft gestalten

1. Mai 2022: GeMAInsam Zukunft gestalten

Am Tag der Arbeit geht es im Jahr 2022 wieder „Heraus zum 1. Mai“ auf die Straße. Zahlreiche Aktionen und Kundgebungen sind in ganz Deutschland geplant. In diesem Jahr dreht sich alles um das Motto „GeMAInsam Zukunft gestalten“. Das Programm zum 1. Mai in Gelsenkirchen kannst Du

Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Deportationen aus Gelsenkirchen – 31. März 2022

Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Deportationen aus Gelsenkirchen - 31. März 2022

im Jahr 1942 wurden die Jüdinnen und Juden Gelsenkirchens „in den Osten“ deportiert und dort zum größten Teil ermordet. Bereits am 27. Januar 2022 hat Gelsenkirchens Oberbürgermeisterin Karin Welge am Wildenbruchplatz eine neue Gedenktafel enthüllt, die an die Deportation von über 500 Menschen aus Gelsenkirchen und den Nachbarstädten in das Ghetto von Riga erinnert – dies musste unter Corona-Bedingungen in kleinem Kreis erfolgen. Die Gedenktafel ist auf Initiative von Fans des FC Schalke 04 entstanden.

Stoppt den Krieg! Aufruf zu Kundgebungen für Sonntag, den 13. März 2022

Stoppt den Krieg! Aufruf zu Kundgebungen für Sonntag, den 13. März 2022

Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg der russischen Führung im Herzen Europas wird immer brutaler. Sie droht mit Atomwaffen. Das Leiden der Menschen in der Ukraine wird immer dramatischer. Wir fühlen mit ihnen und stehen an ihrer Seite. Wir halten unsere Türen offen für jede*n, der*die aus Kriegen entkommen kann – unabhängig von Hautfarbe, Staatsangehörigkeit und Identität und ohne rassistische Zurückweisung. Solidarität mit den Ukrainer*innen ist das Gebot der Stunde – und diese tragen wir am Sonntag den 13. März im ganzen Land auf die Straße.