Die Website der IG Metall Gelsenkirchen

#FAIRWANDEL – Am 29. Juni fahren wir nach Berlin.

#FAIRWANDEL - Am 29. Juni fahren wir nach Berlin.

Am 29. Juni fahren tausende Metallerinnen und Metaller zur Großkundgebung nach Berlin. Ihr Ziel: Regierung und Unternehmen endlich zum Handeln bewegen. Damit der Wandel in der Industrie gelingt – ökologisch und sozial. Beschäftigung sichern, Energie- und Mobilitätswende angehen.

Darum geht es uns: Alles im Umbruch. 2019 und 2020 sind Schicksalsjahre für die deutsche Industrie: Schaffen wir die digitale und ökologische Wende oder fahren wir vor die Wand? Bauen wir die Produkte der Zukunft oder bauen wir Arbeitsplätze ab?

Fest steht: Die Uhr tickt. Digitalisierung und Klimaschutz krempeln alles um. Es geht um unsere Arbeitslätze. Es geht um die Zukunft unserer Kinder!

Wir handeln

Wir wollen, dass der Wandel gelingt. Ökologie und Soziales dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Die IG Metall ist in den Betrieben längst aktiv. Nun müssen Arbeitsgeber und Politiker endlich liefern. Dafür demonstrieren wir in Berlin: Zu Tausenden und für jeden sichtbar!

Wir fordern

Durchstarten bei der Mobilitäts- und Energiewende: Endlich massive Investitionen in Zukunftsprodukte, in Qualifizierung, in Ladestationen für E-Autos, in Stromnetze und öffentlichen Nahverkehr.

Zukunft der Beschäftigung am Industriestandort Deutschland: Die Beschäftigung in allen Branchen muss nachhaltig gesichert werden. Wir fordern: Mehr Mitbestimmung und Beteiligung bei den anstehenden Veränderungen.

Sicherheit am Arbeitsmarkt: Millionen Menschen fragen sich: Wo bleibe ich, wenn sich alles verändert? Wir wollen die Transformation solidarisch gestalten – mit allen. Deshalb fordern wir verlässliche soziale Absicherung in jedem Lebensalter. Dieses grundlegende Versprechen muss der Sozialstaat halten.

 

So läuft die Kundgebung #Fairwandel

Wann und wo?

Die Kundgebung findet am 29. Juni um 13 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin statt.

Wer spricht?

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall; Olaf Tschimpke, Präsident des NABU; Jasmin Gebhardt, Jugend- und Auszubildendenvertreterin Schaeffler Technologies; Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie; Verena Bentele, Präsidentin des VDK.

Wer tritt auf?

Das Kulturprogramm bestreiten Clueso, Silly, Joris, Culcha Candela, Berlin Boom Orchestra.